Gour­met Tour  Mum­bai-Pune-Goa-Cochin

Bild:© Vin­g­ouri / Agen­tur DMC

 

Eine außer­ge­wöhn­lich Gour­met­reise, bei der Sie Küche und Kul­tur Indi­ens aus ers­ter Hand ken­nen­ler­nen

Rei­se­plan Gour­met Tour Mum­bai — Pune — Goa — Cochin

Tag 01                        :                       Ankunft in Mum­bai mit  inter­na­tio­na­lem Flug

Tag 02                        :                       In Mum­bai

Tag 03                        :                       In Mum­bai

Tag 04                        :                       In Mum­bai

Tag 05                        :                       In Mum­bai

Tag 06                        :                       Mum­bai – Pune (auf dem Land­weg)

Tag 07                        :                       In Pune

Tag 08                        :                       In Pune

Tag 09                        :                       Pune – Goa (mit dem Flug­zeug)

                                                          Goa – Sawant­wadi

Tag 10                                    :           In Sawant­wadi

Tag 11                        :                       Sawant­wadi – Goa

Tag 12                                    :          In Goa

Tag 13                                    :          Goa – Cochin (mit dem Flug­zeug)

Tag 14                        :                       Cochin– Kuma­ra­kom

Tag 15                        :                       Kuma­ra­kom – Marari

Tag 16                        :                       In Marari

Tag 17                        :                       Marari – Cochin

                                                           Cochin – Mum­bai (mit dem Flug­zeug)

Tag 18                        :                       Abreise Mum­bai (inter­na­tio­na­ler Flug).

 

 

Mum­bai

Mum­bai, frü­her bekannt als Bom­bay, ist eine Stadt der Para­do­xien: Bekannt als das Finanz­zen­trum des Lan­des, ist es ein wich­ti­ges Zen­trum für Thea­ter, Kunst, Musik und klas­si­schen Tanz. Heute besteht die welt­of­fene Bevöl­ke­rung der Stadt aus Men­schen aus dem gan­zen Land. Es ist eine Indus­trie­me­tro­pole sowie die Tex­til- und Film­haupt­stadt des Lan­des. Eine tra­di­ti­ons­rei­che Stadt mit einer rei­chen his­to­ri­schen Ver­gan­gen­heit, in der zeit­ge­nös­si­sche Wis­sen­schafts- und Geschäfts­prak­ti­ken gedei­hen. Mum­bai ist eine pul­sie­rende, far­ben­frohe und geschäf­tige Metro­pole und die wich­tigste Stadt in West­in­dien.

 

Rei­se­plan

 

Tag 01            ANKUNFT  MUMBAI                                   Mit dem  Inter­na­tio­nal Flug

 

Will­kom­men in Indien! Bei der Ankunft in Mum­bai wer­den Sie bereits erwar­tet und ins Hotel gebracht.

 

 

Tag 02               IN MUMBAI

Der Vor­mit­tag steht Ihnen zur freien Ver­fü­gung. Mit­tag­essen im Hotel (optio­nal)

 

Mit­tag­essen im Hotel. Am Nach­mit­tag wer­den Sie von Ihrem per­sön­li­chen Food & History Guide für die Tour abge­holt und direkt nach Lal­baug gefah­ren, um erste Ein­drü­cke von Mum­bai zu erhal­ten.

 

Sie gehen über den Lal­baug Gewürz­markt und erhal­ten ein Ver­ständ­nis für die Gewürze, die zur Her­stel­lung des per­fek­ten indi­schen Cur­rys bei­tra­gen.

 

Von hier aus geht es wei­ter zum Bhau­daji Lad Museum — wohl eines der bes­ten zeit­ge­nös­si­schen und mehr­fach aus­ge­zeich­ne­ten Museen der Stadt.

 

Das Bhau Daji Lad Museum zeigt die Kul­tur Mum­bais und sei­ner Bewoh­ner. Das älteste Museum der Stadt erin­nert an alle alten Hand­wer­ker, die in Mum­bai leb­ten, und zeigt ihre Werke. Es beher­bergt elfen­bein­far­bene Skulp­tu­ren. Von hier aus kön­nen Sie auch einen der bes­ten Aus­bli­cke auf die Stadt zu genie­ßen.

 

Anschlie­ßend fah­ren wir zum Essen. Sie wer­den kuli­na­ri­sche Erfah­run­gen machen, indem wir die typi­schen Gerichte der Küste Mum­bais pro­bie­ren. Gibt es einen bes­se­ren Weg, die Tour zu begin­nen, als das erste lokale Essen mit einer loka­len Fami­lie in ihrem Haus zu genie­ßen?

 

 

 Tag 03               IN MUMBAI

 

Ihr Tag beginnt heute bereits um 0515 Uhr. Im Mor­gen­grauen bekom­men Sie einen exklu­si­ven Ein­blick in das, was diese groß­ar­tige Stadt aus­macht.

 

Früh­stück im berühm­ten Mys­ore Café — Bekannt für seine Dosa’s, Idlis und Fil­ter­kaf­fee, hat sich das Café im Laufe der Jahre einen Namen gemacht.

 

Keh­ren Sie zum Hotel zurück und ruhen Sie sich für ein paar Stun­den aus. Mit­tag­essen im Hotel.

 

Nach dem Mit­tag­essen im Hotel (optio­nal) wer­den Sie zu einer Heri­tage Drive durch die Stadt gefah­ren.  Diese Heri­tage-Drive, die am Gate­way of India beginnt, ist eine Hom­mage an die bri­ti­sche Geschichte.

 

Die sichere und robuste Fes­tungs­mauer, die einen gro­ßen Teil von Süd­bom­bay bedeckte, hatte drei Tore. Das Apollo-Tor, das sich in Colaba öff­nete, das Kir­chen­tor, das sich an der St. Tho­mas-Kathe­drale öff­nete, und das Bas­ar­tor, das sich für die Basare des ehe­ma­li­gen Bom­bay öff­nete. Das Fort von Mum­bai wurde 1862 aus hygie­ni­schen Grün­den und zur Ver­bes­se­rung des Han­dels auf­ge­kauft. Sie wer­den das weni­ger bekannte Basar-Tor und die Über­reste die­ser Fes­tungs­mauer sehen und den unbe­kann­ten Sehens­wür­dig­kei­ten und Geräu­schen Mum­bais den Vor­zug geben. Das ist noch nicht alles! Sie wer­den auch die St. Tho­mas Kathe­drale betre­ten — die erste angli­ka­ni­sche Kir­che in Mum­bai. Die St. Tho­mas Kathe­drale ist eine Ver­bin­dung aus byzan­ti­ni­scher und kolo­nia­ler Archi­tek­tur.

 

Trans­fer zurück zum Hotel am Abend.

 

Abho­lung um 1930 Uhr und Abfahrt zu einem berühm­ten Restau­rant. Dort wer­den Sie die Parsi-Küche genie­ßen. Über­nach­tung im Hotel.

 

 

 

Tag 04               IN MUMBAI

 

Ihr Tag beginnt heute um 09:30 Uhr, Sie wer­den von Ihrem Fah­rer und Rei­se­lei­ter abge­holt und zu einem tra­di­tio­nel­len maha­rasch­tri­schen vege­ta­ri­schen Früh­stück gefah­ren.

 

Wir fah­ren hin­un­ter zu einem klei­nen und male­ri­schen Ort namens Gypsy. Hier erhal­ten Sie authen­ti­sches Essen. Es ist eine Ode an das vega­ta­ri­sche Maha­rash­train Brah­min Früh­stück.

 

Von hier aus fah­ren wir hin­un­ter nach Ban­dra, um die Ost­in­di­sche Gemein­schaft ken­nen­zu­ler­nen. Ban­dra, oder Ban­dor, wie es der eins­tige Por­tu­giese nannte, wird auch als “Köni­gin der Vor­orte” genannt.

 

Nach einem Spa­zier­gang durch Ban­dra und Ihrer Geschichts­stunde in Bezug auf Essen und Tra­di­tio­nen fah­ren wir hin­un­ter zum Barista Café für Kaf­fee oder Getränke.

 

Von hier aus fah­ren wir hin­un­ter zu einem beson­de­ren kuli­na­ri­schen Genuss von Coas­tal India! Sie wer­den hier wohl das beste Essen ihres Küs­ten­auf­ent­halts genie­ßen.

 

 

 

Tag 05               IN MUMBAI

 

Nach dem Früh­stück wer­den Sie von Ihrem per­sön­li­chen Chauf­feur und Ihrem per­sön­li­chen eng­lisch­spra­chi­gen Rei­se­lei­ter begrüßt. Sie erle­ben etwas Ein­zig­ar­ti­ges, was Mum­bai zu bie­ten hat: die Laund­ry­men, in der größ­ten Open-Air-Wäsche­rei der Welt.

Dann Sie besu­chen Dhobhi Ghaat, einen belieb­ten Tou­ris­ten­ort.

 

Nach Dhobhi Ghaat wer­den Sie zu einem weni­ger bekann­ten Ort in Mum­bai gefah­ren — dem japa­nisch-bud­dhis­ti­schen Tem­pel.

 

Optio­nal: Als nächs­tes machen wir einen der unver­gess­lichs­ten Spa­zier­gänge in Mum­bai, genannt Zeit­reise — Der Worli Vil­lage Weg. Von hier aus geht es wei­ter zu einem guten Restau­rant, wo Sie noch­mals das Essen von „Coas­tal India“ genie­ßen kön­nen. Danach keh­ren Sie zum Hotel zurück.

 

Am Abend kön­nen Sie durch das Gebiet des Colaba Cau­se­way spa­zie­ren gehen und im Vier­tel ein­kau­fen gehen. Es ist ein Para­dies für Street-Shop­per und auch für einige Desi­gner.

 

Abend­essen im Hotel

 

 

Tag 06   MUMBAIPUNE   auf dem Land­weg ( ca. 4 Std.)

 

Nach der Anku dem Früh­stück wer­den Sie nach Pune gefah­ren. Hier che­cken Sie in Ihrem Hotel ein. Der rest­li­che Tag steht Ihnen zur freien Ver­fü­gung. Mit­tag­essen im Hotel.

 

Am frü­hen Abend machen Sie einen Snack Walk im Kan­tons­be­reich.

Abend­essen im Hotel (optio­nal).

 

 

Tag 07            IN PUNE

 

Optio­nal: Begin­nen Sie den Tag mit einem Heri­tage Walk am Bre­ak­fast Trail von Pune.

 

Erkun­den Sie die Alt­stadt von Pune und ihre Stra­ßen zu Fuß. Besu­chen Sie die Kul­tur­stät­ten der Stadt. Erfah­ren Sie mehr über die tra­di­tio­nel­len Bau­stile und Ein­flüsse auf die Archi­tek­tur, über die ver­schie­de­nen Epo­chen der Mara­tha, Mughal und der bri­ti­schen Rei­che. Hören Sie die fas­zi­nie­ren­den Geschich­ten über den Auf­stieg und Fall der Pesh­was in Shani­war Wada.

 

Gehen Sie durch den his­to­ri­schen Markt von Tuls­hi­baug, bewun­dern Sie die neu­go­ti­sche Archi­tek­tur des Gemü­se­mark­tes von Phule Man­dai und besu­chen Sie wei­tere inter­es­sante Ziele in der Alt­stadt von Pune. Wäh­rend des Spa­zier­gangs wird unser Rei­se­lei­ter an eini­gen der tra­di­tio­nel­len Restau­rants anhal­ten, damit Sie inter­es­sante lokale Gerichte der Stadt pro­bie­ren kön­nen.

 

Rück­kehr zum Hotel zum Mit­tag­essen (optio­nal)

 

Am Abend unter­neh­men Sie eine Stadt­rund­fahrt zu inter­es­san­ten Orten wie dem Agha Khan Palast, dem Pata­le­shwar Höh­len­tem­pel und dem Raja Din­kar Kel­kar Museum.

 

Pata­le­shwar Höh­len­tem­pel — Es ist ein in den Fel­sen gehaue­ner Höh­len­tem­pel, der Lord Shiva gewid­met ist und von der Rash­t­ra­kuta-Dynas­tie im 8. Jahr­hun­dert n. Chr. her­aus­ge­ar­bei­tet wurde.

 

Raja Din­kar Kel­kar Museum — das ist die Ein-Mann-Samm­lung (Late Dr. D.G. Kel­kar, 1896 — 1990) von rund 21.000 unschätz­ba­ren Arte­fak­ten, die den All­tag in Indien dar­stel­len

 

Am Abend fah­ren Sie zusam­men mit einem Food & Wine Exper­ten zu einem ‘Bre­we­ries & Pubs Trail’ von Pune. (Optio­nal)

 

 

Tag 08               IN PUNE

 

Früh­stück im Hotel. Danach star­ten Sie zur ganz­tä­gi­gen Stadt­rund­fahrt in Pune, wobei Sie die fol­gen­den Orte besu­chen: Shani­warda, Mah­adji Shide Cha­tri und das Stam­mes­mu­seum.

 

 

Abend­essen im Hotel.

 

 

Tag 09              PUNEGOA     mit Flug AI 513

 

GOASAWANTWADI                      Auf dem Land­weg (85 km / 2h30)

 

Heute wer­den Sie zum Flug­ha­fen gebracht, um Ihren Flug nach Goa anzu­tre­ten.

 

PUNEGOA mit  Flug AI 513

 

 

Nach der Ankunft fah­ren Sie nach Sawant­wadi, das etwa 85 km von Pan­jim ent­fernt ist. Es dau­ert etwa 2 Stun­den und 30 Minu­ten.

 

Unter­wegs hal­ten Sie in einem loka­len Restau­rant in Pan­jim zum Mit­tag­essen (Optio­nal)

 

Bei der Ankunft Check-in in der Gast­fa­mi­lie von Dwarka (09 Dop­pel­zim­mer).

 

Der Abend steht Ihnen zur freien Ver­fü­gung. Abend­essen im Homes­tay.

 

 

Tag 10               IN SAWANTWADI

 

Begin­nen Sie den Tag früh mit einem Spa­zier­gang in den Obst­gär­ten von Dwarka Homes­tay.

 

Heute genie­ßen Sie ein Früh­stück der maha­rasch­tri­schen Küche.

 

Danach geht es wei­ter zur Besich­ti­gung von Sawant­wadi und den angren­zen­den Gebie­ten.

 

Besu­chen Sie den Pin­guli Kunst­kom­plex in Kudal (25 Minu­ten von Sawant­wadi ent­fernt). Es zeigt die loka­len Kunst­werke — Chi­tra­ka­thi-Pait­nings, Schat­ten- und Mario­net­ten der Tha­kar-Adi­vasi-Gemein­schaft.

 

Es folgt der Besuch des Sawant­wadi Palas­tes. Es ist der Palast des ehe­ma­li­gen Khem-Sawant Clans der Marathas, der über die Region Sawant­wadi (frü­her bekannt als Sun­derwadi) herrschte. Rück­kehr zum Hotel zum Mit­tag­essen (Optio­nal)

 

Am Abend wer­den Sie ein­ge­la­den, an der Zube­rei­tung von Gerich­ten der mal­va­ni­schen Küche teil­zu­neh­men. Der Gast­ge­ber wird Ihnen alle Gerichte erklä­ren, die heute zube­rei­tet wer­den.

 

Mal­va­ni­sche Küche: Die Mal­va­ni­sche Küche, tra­di­tio­nell und his­to­risch gese­hen, neigt dazu, neben indi­schen Gewür­zen auch viele Mee­res­früchte zu haben.

 

Genie­ßen Sie das Abend­essen der mal­va­ni­schen Küche in der Gast­fa­mi­lie.

 

 

 

Tag 11             SAWANTWADIGOA                                Auf dem Land­weg (85 km / 2h30)

 

Heute Mor­gen Fahrt nach Goa. Bei der Ankunft che­cken Sie in Ihrem Hotel ein.

 

Mit­tag­essen im Hotel (Optio­nal). Der Tag steht Ihnen zu freien Ver­fü­gung.

 

Das heu­tige Abend­essen fin­det in einem loka­len Restau­rant in Uttorda statt. Über­nach­tung im Hotel.

 

 

Tag 12               IN GOA

 

Heute brin­gen wir Sie zu einem alten Goan-Haus in Süd-Goa mit dem Namen “Pala­cio De Deao”, für ein typi­sches Goan-Mit­tag­essen.

 

Das Mit­tag­essen wird in einem Aus­sichts­punkt auf der Rück­seite mit Blick auf den Fluss Kusha­vati ser­viert.

 

Abend­essen im  Hotel (Optio­nal)

 

 

Tag 13           GOACOCHIN   mit Flug 9W 2352 / AI 9511

 

Der Mor­gen steht Ihnen zur freien Ver­fü­gung.

 

Danach wer­den Sie zum Flug­ha­fen gebracht, um Ihren Flug nach Cochin anzu­tre­ten (über Ban­ga­lore).

 

GOABANGALORE mit Flug 9w 2352

 

 

BANGALORECOCHIN mit Flug  AI 9511

 

 

Nach der Ankunft che­cken Sie in Ihrem Hotel ein.

 

Am Abend wer­den Sie zum Casino Hotel gebracht, um ein Abend­essen mit Mee­res­früch­ten in einem der Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants namens Fort Cochin zu genie­ßen.

 

 

Tag 14               COCHINKUMARAKOM            Auf dem Land­weg (75 km / 2h00)

 

Heute machen Sie eine Stadt­rund­fahrt in Cochin. Zunächst besich­ti­gen Sie in Cochin Matan­cherry gefolgt von der ältes­ten jüdi­schen Syn­agoge in Indien, die 1568 erbaut wurde. Wei­ter zum Dutch Palast. Sie wurde von den Por­tu­gie­sen zer­stört und ein Jahr­hun­dert spä­ter von den Nie­der­län­dern wie­der­auf­ge­baut. Danach besu­chen Sie die St. Fran­cis Kir­che (Grab­mal Vasco da Gamas), die erste Kir­che, die in der neuen, euro­pä­isch beein­fluss­ten Tra­di­tion erbaut wurde. 1524 ver­starb hier Vasco De Gama und wurde ursprüng­lich auf dem Fried­hof begra­ben.

 

 (Dutch Palast: geschlos­sen am Frei­tag)

(Syn­agoge: geschlos­sen am Frei­tag und Sams­tag)

 

Anschlie­ßend sehen Sie die chi­ne­si­schen Fischer­netze. Diese Fischer­netze sind fixierte Land-Instal­la­tio­nen für eine unge­wöhn­li­che Form des Fischens.

 

Danach fah­ren Sie zur Resi­denz einer loka­len Fami­lie in Cochin für eine Koch­vor­füh­rung mit anschlie­ßen­dem Mit­tag­essen.

 

Erle­ben Sie die Koch­vor­füh­rung der fol­gen­den Gerichte:

 

- Gemü­se­ko­te­lett und gekochte Rote Beete.

- Gup­pose (Naan) mit Schwei­ne­fleisch und Bana­nen­curry und einem Gemü­se­kuruma.

- Karotte Halwa

 

Dan­nach wer­den Sie nach Kuma­ra­kom gefah­ren. Nach der Ankunft che­cken Sie in Ihrem Hotel ein.

 

Abend­essen im Hotel (Optio­nal)

 

 

 

Tag 15               KUMARAKOMMARARIKULAM          Auf dem Land­weg (30 km / 1h00)

 

Nach dem Früh­stück machen Sie eine Motor­boot­fahrt auf dem Vem­ba­nad Lake. Am Ende der Boots­fahrt stei­gen Sie auf Philipkutty’s Farm für einen kur­zen Besuch und ein Mit­tag­essen aus.

 

Philipkutty’s Farm : Auf einer wun­der­schö­nen klei­nen Farm­in­sel gele­gen, die Anfang der 1950er Jahre von Anus Groß­va­ter aus dem Back­wa­ters gebor­gen wurde.

 

Danach wer­den Sie nach Mara­ri­ku­lam gefah­ren. Nach der Ankunft che­cken Sie in Marari Beach Resort. Der rest­li­che Tag steht Ihnen zur freien Ver­fü­gung.

 

Abend­essen im Hotel (Optio­nal)

 

 

 

Tag 16               IN MARARIKULAM

 

Der ganze Tag ist zur freien Ver­fü­gung im Strand Resort.

 

Mit­tag- und Abend­essen wer­den im Resort sein (Optio­nal). Die kuli­na­ri­sche Reise der Marari ist so viel­schich­tig und sub­til wie eines ihrer Cur­rys, deren Grund­lage natür­lich die Früchte des Oze­ans sind.

 

 

 

Tag 17              MARARIKULAMCOCHIN                     Auf dem Land­weg (75 km / 2h30) 

COCHINMUMBAI                   mit Flug 6E 215

 

Heute wer­den Sie zum Cochin Flug­ha­fen gebracht, um Ihren Flug nach Mum­bai anzu­tre­ten.

 

COCHINMUMBAI   mit Flug 6E 215

 

Bei der Ankunft che­cken Sie in einem Air­port Hotel ein (Tages­un­ter­kunft wird gestellt). Genie­ßen Sie am Abend ein Abschieds­es­sen in einem der Spe­zia­li­tä­ten­re­stau­rants des Hotels.

Am Abend wer­den Sie zum Inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen gebracht, um Ihren wei­te­ren Flug anzu­tre­ten.

 

Tag 18            ABREISE MUMBAI               Mit dem Inter­na­tio­na­len Flug

 

Heute wer­den Sie zum Flug­ha­fen gebracht, um Ihren wei­te­ren Flug anzu­tre­ten.

Liste der ent­hal­te­nen Leis­tun­gen und zusätz­li­che Kos­ten (optio­nale Leis­tun­gen, Inlands­flüge, deutsch spre­chen­der Rei­se­lei­ter) auf Anfrage

ENDE DER TOUR

 Rei­se­ver­an­stal­ter: Ter­ra­plan Rei­sen AG, D‑91468 Guten­stet­ten

 

Bild:© Vin­g­ouri / Agen­tur SITA

 

Preis

ab 2.990,- €

 

Details

Preis pro Per­son im Dop­pel­zim­mer

Pri­vate Reise mit eng­lisch spra­chi­gem Giude ab 4 Per­so­nen

Ter­mine auf Anfrage

Bei 6 oder mehr Per­so­nen ermä­ßigt sich  der Preis;

Für eine Reise mit 2 Per­so­nen gilt ein höhe­rer Preis je nach Sai­son

 

Buchung