Wein­reise am Douro

Bild:© Quinta da Pacheca

Wein­reise am Douro (in Spa­nien Duero), von Madrid über Sala­manca (mit Aus­flug Gui­juelo und Toro) — Zamora — Bra­ganca — Pin­hao — Vila Real — Lamedo und Vil­a­nova de Gaia nach Porto

 

Auf der Wein­reise am Douro erle­ben Sie spa­ni­sche Wein­re­gio­nen ( D.O. Gebiete) am Duero, u.a. das junge und auf­stre­bende D.O. Gebiet Toro. Die Reise führt Sie wei­ter nach Por­tu­gal in die Wein­re­gio­nen am Douro , wie der Fluss in Por­tu­gal heißt. Es ist eine der schöns­ten Wein-Fluss­land­schaf­ten Euro­pas.

 

TAG 01          MADRID  – SALAMANCA

Ankunft am  Flug­ha­fen Madrid  und Tref­fen mit dem Rei­se­lei­ter (nur für Grup­pen) und Fahrt nach Sala­manca, der ers­ten Sta­tion auf Ihrer Wein­reise am Douro. Bei einer Pri­vat­reise tref­fen Sie Ihren Fah­rer, der Sie nach Sala­manca bringt und auf die­ser Reise fährt.

Über­nach­tung in Sala­manca in einem 4* Hotel, z.B. Artheus Car­me­li­tas.

  

TAG 02          SALAMANCAGUIJUELOSALAMANCA

 Nach dem Früh­stück Fahrt nach Gui­juelo. Sie besu­chen einen Her­stel­ler von Ibé­rico Schin­ken und ver­kos­ten diese berühmte spa­ni­sche Deli­ka­tesse. Rück­fahrt nach Sala­manca und Besich­ti­gung von Sala­manca. (ca. 2,5 Std.) mit Alt­stadt, Haupt­platz, Kathe­dra­len (Füh­rung nur für Grup­pen ab 10 Per­so­nen).

Sala­manca liegt auf der kas­ti­li­schen Hoch­ebene, 212 Kilo­me­ter nord­west­lich von Madrid. Es ist uni­ver­sell, groß­ar­tig, weise, dyna­misch und gold­far­ben – ein Besuch in die­ser Stadt im Lan­des­in­ne­ren der Ibe­ri­schen Halb­in­sel lohnt sich aus vie­ler­lei Grün­den. Das his­to­ri­sche Zen­trum der Stadt wurde von der UNESCO zum Welt­kul­tur­erbe erklärt. Es ist ein Zen­trum des Wis­sens. Sala­manca ist die Uni­ver­si­täts­stadt par excel­lence: Die Uni­ver­si­tät war die erste, die in Spa­nien gegrün­det wurde und ist eine der ältes­ten Euro­pas. Zu ihrer Blü­te­zeit stand sie an der Spitze der euro­päi­schen Hoch­schu­len. Einige der bes­ten Den­ker, Künst­ler und Dich­ter Spa­ni­ens stu­dier­ten hier. 2018 fei­ert die Uni­ver­si­tät ihr 800-jäh­ri­ges Bestehen mit einem inter­es­san­ten Kul­tur­pro­gramm (Aus­stel­lun­gen, Thea­ter­auf­füh­run­gen, Kon­zerte…) sowie aka­de­mi­schen und sport­li­chen Ver­an­stal­tun­gen

Über­nach­tung in Sala­manca

 

TAG 03          SALAMANCATOROSALAMANCA

Nach dem Früh­stück Fahrt nach Toro. Sie besu­chen nach einem Spa­zier­gang einen Wein­kel­ler in Toro oder Umge­bung und ver­kos­ten 3–4 Weine. Anschlie­ßend besu­chen Sie einen Käse­her­stel­ler und ver­kos­ten des­sen Pro­dukte.

Rück­fahrt nach Sala­manca und Über­nach­tung in Sala­manca

 

TAG 04          SALAMANCAZAMORABRAGANÇA

 Nach dem Früh­stück set­zen Sie Wein­reise am Douro fort mit der Fahrt nach Zamora. Sie besich­ti­gen Zamora, Dauer ca. 2 Std: Alt­stadt und Kathe­drale (Füh­rung nur für Grup­pen ab 10 Teil­neh­mern)

Zamora liegt in Kas­ti­lien-León und hat eine Alt­stadt mit bedeu­ten­den roma­ni­schen Bau­wer­ken, die zum His­to­ri­schen Ensem­ble erklärt wurde. Die Stadt liegt am Ufer des Duero an der Route der Römer­straße Vía de la Plata. Ihre Bedeu­tung wäh­rend des Mit­tel­al­ters lässt sich noch heute an Stadt­mau­ern, Paläs­ten und Kir­chen able­sen. Um die Geschichte und die Kunst der Pro­vinz etwas bes­ser ken­nen zu ler­nen, sollte man Aus­flüge in die Dör­fer unter­neh­men, die an der Duero-Route oder an der Vía de la Plata lie­gen. Einen tie­fe­ren Ein­blick bekommt man, wenn man sich näher mit Küche und Tra­di­tio­nen befasst, etwa den Fei­er­lich­kei­ten der Kar­wo­che, die als inter­na­tio­nal tou­ris­tisch wert­voll ein­ge­stuft wur­den.

Wei­ter­fahrt über die por­tu­gie­si­sche Grenze  nach Bra­gança  und Besich­ti­gung von Bra­gança  (ca. 2 Std  .). Sie sehen die Alt­stadt und das Domus Muni­ci­pa­lis. Über­nach­tung in einem 4* Hotel in Bra­gança, z.B. Hotel ESTELAGEM TURISMO BRAGANÇA

 

TAG 05          BRAGANÇAPINHAOVILA REAL

 Nach dem Früh­stück Fahrt nach Pin­hao, einem der Höhe­punkte einer Wein­reise am Douro. Hier besu­chen Sie einen Wein­kel­ler und ver­kos­ten 3–4 Weine. Anschlie­ßend geht die Fahrt wei­ter nach Vila Real nahe am Douro-Tal. Sie besich­ti­gen die Alt­stadt von Vila Real und Casa Mateus (ca. 3 Std.).

Auf einem Berg­pla­teau gele­gen, bewahrt Vila Real einen aris­to­kra­ti­schen Gebäu­de­kom­plex aus mit Wap­pen ver­zier­ten Häu­sern mit manu­e­lini­schen Fens­tern und tra­di­tio­nel­len Bal­ko­nen aus Schmie­de­ei­sen. Es ist eine alte Stadt, gele­gen an einer Stelle, an der die Flüsse Corgo und Cabril zusam­men­flie­ßen, und ein­ge­rahmt von den Gebir­gen Serra do Alvão und Serra do Marão im Wes­ten und Serra do Mon­te­muro im Süden. Die Stadt liegt über einer tie­fen Schlucht, durch die der Corgo fließt.

Die von Bür­ger­stei­gen mit por­tu­gie­si­scher Pflas­te­rung geschmückte Ave­nida Car­valho Araújo durch­quert die Stadt und wird auf einem der Hügel vom Gebäude Paços do Con­celho (Rat­haus) aus dem neun­zehn­ten Jahr­hun­dert begrenzt. Etwas wei­ter liegt die goti­sche Kathe­drale Sé, und gegen­über ist heute in einem der Häu­ser aus dem sech­zehn­ten Jahr­hun­dert mit manu­e­lini­schen Fens­tern die Tou­ris­ten­in­for­ma­tion unter­ge­bracht.

Wenn man den Spa­zier­gang zwi­schen der Ave­nida Car­valho Araújo und der Ave­nida Mar­gi­nal fort­setzt, fin­det man zwi­schen Her­ren­häu­sern und Geschäfts­stra­ßen den leben­digs­ten und cha­rak­te­ris­tischs­ten Teil von Vila Real. Hier lie­gen die Kir­chen Igreja da Mise­ricór­dia und Igreja dos Clé­ri­gos, diese ist ein Meis­ter­werk des ita­lie­ni­schen Archi­tek­ten Nico­lau Nasoni. Es lohnt sich, auf dem Spa­zier­gang die mit Schmie­de­ei­sen geschmück­ten Bal­kone und die Fens­ter mit Gra­nit­um­rah­mun­gen zu betrach­ten, die eine Gale­rie urei­ge­ner por­tu­gie­si­scher Archi­tek­tur dar­stel­len.

Über­nach­tung in Vila Real, z.B. im 4* Hotel MIRACORGO

 

TAG 06          VILA REALLAMEGO

 

Nach dem Früh­stück Fahrt nach Lamego und Besich­ti­gung von Lamego (ca. 2,5 Std.). Sie sehen u.a. die  Kathe­drale Nossa Sen­hora dos Reme­dios.

Die etwa 12 km von den Ufern des Douro ent­fernt lie­gende Stadt Lamego erlebte im 18. Jahr­hun­dert eine Blü­te­zeit, als hier ein “Fei­ner Wein” pro­du­ziert wurde, der Vor­läu­fer des berühm­ten Port­weins. Lame­cum wurde schon von den West­go­ten im 7. Jahr­hun­dert zum Bischofs­sitz erho­ben. Danach erlitt die Stadt das glei­che Schick­sal wie so viele andere Orte, die spä­ter por­tu­gie­sisch wer­den soll­ten: Sie wurde von den Mau­ren ein­ge­nom­men, von den Chris­ten zurück­er­obert und ging erneut in mau­ri­schen Besitz über, bis sie schließ­lich im Jahre 1057 von Fer­di­nand d.Gr. von Kas­ti­lien, dem Urgross­va­ter des ers­ten por­tu­gie­si­schen Königs Afonso Hen­ri­ques, end­gül­tig wie­der­erobert wurde. Vom Mit­tel­al­ter zeu­gen das Kas­tell über der Stadt, die Kathe­drale und die kleine Kir­che Santa Maria de Alma­cave.

Sie besu­chen in Lamego oder Umge­bung einen Wein­kel­ler und ver­kos­ten 3–4 Weine.

Über­nach­tung in Lamego oder Porto

 

TAG 07          PORTO und VILANOVA DE GAIA

 Nach dem Früh­stück besich­ti­gen Sie Porto und Vil­a­nova da Gaia mit Alt­stadt, Kathe­drale und den Ufer­vier­teln am Douro. (ca. 3 Std.). Porto, die Kapi­tale der nörd­li­chen Region Por­tu­gals, ist eine sehr alte Stadt, die im Land und über­all auf der Welt bekann­ten Wein den Namen gab: dem Port­wein.

Das wahr­lich schön an der Mün­dung des Flus­ses Douro gele­gene, archi­tek­to­nisch sehr reiz­volle his­to­ri­sche Stadt­zen­trum ist seit 1996 Welt­kul­tur­erbe. Porto ist die Haupt­stadt des Nor­dens und die zweit­größte Stadt Por­tu­gals; die als arbeit­sam und äußerst geschäfts­tüch­tig bekannte Stadt­be­völ­ke­rung hat sich stets erfolg­reich gegen die Auf­er­le­gung von Zwän­gen und Angriffe gewehrt, wes­halb man Porto auch die “unbe­sieg­bare” Stadt nennt. Nicht nur die Monu­mente, auch die Per­sön­lich­keit die­ser Stadt und ihrer Men­schen wol­len ent­deckt wer­den.

Sie besu­chen einen Wein­kel­ler in Vil­a­nova da Daia oder Umge­bung und ver­kos­ten 3–4 Weine.

Über­nach­tung in Porto

 

TAG 08          PORTO / Abflug

 Früh­stück oder Pick-Nick-Bag, falls Sie sehr früh abrei­sen müs­sen. Heute endet Ihre Wein­reise am Douro.

Direk­ter TRANSFER zum Flug­ha­fen PORTO für den Rück­flug nach Deutsch­land

 

Rei­se­ver­an­stal­ter: Ter­ra­plan Rei­sen AG, D‑91468 Guten­stet­ten

Bild:© Vin­gouri / Agen­tur

Preis

ab 1.985 €

(pro Per­son im DZ)

Details

Grup­pen­reise mit Fah­rer für kleine Gruppe von 6 Per­so­nen, Preis für andere Teil­neh­mer­zah­len auf Anfrage

8 Tage / 7 Nächte ab Madrid und bis Porto

Durch­füh­rung nach Abspra­che, Abreise täg­lich mög­lich.

.…

Kon­takt

Dr. Peter Voigt

Dr. Peter Voigt

Vin­gouri

Tel.: 09163 / 9969947

Gerne beant­worte ich Ihre Fra­gen rund um die Pla­nung.

Anfrage Grup­pen­reise

Daten­schutz

*Pflicht­feld